Roulette Einsätze

Roulette scheint auf den ersten Blick gar nicht so einfach zum Spielen zu sein. Vor allem wenn du mal in einem richtigen Casino warst, dann hörst du nicht selten solche Ansagen wie „Finale 6 a Loui“ oder „34 zwei zwei“ oder „große Serie voll mit Paroli“. Dies sind alles „Fachausdrücke“ um einen Einsatz auf dem Tableau, dem Spielfeld, zu platzieren. Viel davon ist relativ unwichtig. So ist zum Beispiel Loui oder Louis die Bezeichnung für einen 20 Euro Jeton und Paroli die Aufforderung den Gewinn noch einmal zu setzen.

Viel wichtiger sind jedoch, dass du weißt welche Einsätze du beim Roulette machen kannst und wie du diese dann auch spielst bzw. was es bedeutet wenn du dein Geld auf einen bestimmten Bereich des Spielfelds legst. Denn nur so kannst du die ganze Vielfalt des Roulette Spiels kennen und lieben lernen.

Roulette Einsätze auf einfache Chance

Die einfachen Chancen sind mitunter die beliebtesten Möglichkeiten einen Einsatz beim Roulette zu platzieren. Darunter fallen eigentlich alle Einsätze mit einer Chance von fast 50:50. Also ein Einsatz auf rot oder schwarz, auf gerade oder ungerade sowie auf die Zahlen von der 1 bis zur 18 und von der 19 bis zur 36. Wenn du mit deiner Vorhersage bei diesen Einsätzen richtig liegst bekommst du deinen Einsatz verdoppelt.

Roulette Einsätze auf mehrfache Chancen

Daneben gibt es dann noch die Einsätze auf mehrfache Chancen. Dies sind die Einsätze, die eine dreifache Auszahlung zur Folge haben. Dies sind die drei Dutzend(die Zahlen 1-12, 13-24, 25-36) und die Kolonnen(beinhalten 12 Zahlen immer in dreierschritten beginnend von der Eins, der Zwei oder der Drei).

Weitere mehrfache Chancen sind die Transversale Simple. Dies ist ein Einsatz auf sechs Zahlen. Du platzierst dazu einen Chip einfach dort wo sich zwei Reihen treffen, an den Seiten des Tableaus mit den Zahlen. Hier mit bekommst du einen deinen Einsatz sechsfach zurück. Das Carre ist noch ein beliebter Einsatz. Dazu platzierst du deinen Jeton dort wo sich vier Zahlenfelder treffen. Hier bekommst du deinen Einsatz achtfach wieder. Transversale Plein ist der Einsatz auf drei Zahlen und sorgt für eine zwölffache Auszahlung.

Dann gibt es noch Cheval. Dies ist ein Einsatz auf zwei Zahlen gleichzeitig. Du musst dazu einfach einen Chip auf die Trennlinie zwischen zwei Zahlenfelder legen. Kommt dann eine der beiden Zahlen bekommst du deinen Einsatz 18fach zurück. Doch der beliebteste Einsatz ist immer noch der Plein. Oder auf Deutsch, der Einsatz auf eine Zahl. Dabei hast du die Wahl 36 Zahlen (1-36) zu setzen oder eben die Zero.

Weitere Einsatzmöglichkeiten beim Roulette

Dies sind dann die normalen Einsätze auf dem Feld. Doch es gibt noch so genannte Annoncen. Diese kannst du entweder auf ein entsprechendes Feld platzieren – im online Casino – oder du musst sie in einem richtigen Casino beim Croupier annoncieren. Diese Annoncen erfordern auch den Einsatz einer bestimmten Menge an Chips. Die Große Serie wird dabei zum Beispiel folgendermaßen gesetzt und gespielt: Transversale Pleine die Zahlen 0+2+3 mit 2 Stück, Carré die Zahlen 25+26++28+29 mit 2 Stück sowie Cheval die Zahlen 4+7, 12+15, 18+21, 19+22 und 32+35 mit je 1 Stück. So gibt es auch noch kleine Serie, Zero Spiel oder die Orphelins.

Weitere Einsätze im Roulette sind die Finalen. Dabei wird einfach jede Zahl gesetzt die mit der entsprechenden Zahl aufhört. Finale 3 ist zum Beispiel 3, 13, 23 und 33. Finale 9 dagegen 9, 19 und 29. Ebenso nicht zu vergessen die Nachbarn. Dabei kannst du dann eine Zahl setzen und ebenso die Zahlen, die im Roulette Kessel daneben liegen.

Geschrieben von: , letztes Update: 25.10.2016

Artikel:
Roulette Einsätze
Datum:
Autor:
7.00 / 10 von 3 Stimmen1